Visueller Auftritt für das Bandwebermuseum Wuppertal


Von:

Nele Sophie Hahn

Betreut durch:

Prof. Kristian Wolf

Mit dem Umzug des Bandwebermuseum Wuppertals in die Räume der ehemaligen Gold-Zack Fabrik an der Nordbahntrasse wurde auch eine neue Identität gelauncht.

Eins der Herzstücke in der Ausstellung ist der Jacquardwebstuhl, entwickelt im 19. Jahr-hundert von Joseph-Marie Jacquard. Das revolutionäre an dieser Maschine war, dass hier für komplizierte Muster Lochkarten eingesetzt wurden.

Die Lochkarten dienen bei diesem Konzept als Inspiration. So imitiert das Logo mit den Buchstaben des Bandwebermuseum Wuppertals eine solche Lochkarte.

Wir respektieren deinen Datenschutz!

Klicke zum Aktivieren des Videos auf den Link. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung deine Daten an YouTube übermittelt werden

YouTube ID: tqLeWthiDAg

Im Rahmen des Projekts zum Umbau des Corporate Designs des Bandwebermuseums wird auch die bisherige Webpräsenz neu konzipiert. Klicken Sie hier, um einen Prototyp des Entwurfs in Form eines Clickdummys zu sehen.

Zurück zur Projektübersicht.
Weitere Projekte DESIGN INTERAKTIVER MEDIEN:

  • Visueller Auftritt für das Bandwebermuseum Wuppertal

    Der Körper im phygitalen Raum
    Thore Wiers, Marie Goldbach, Nora Sewald, Dudunur Isik

  • Visueller Auftritt für das Bandwebermuseum Wuppertal

    auditory
    Wiebke Warncke

  • Visueller Auftritt für das Bandwebermuseum Wuppertal

    YOU
    Saskia Splittgerber

  • Visueller Auftritt für das Bandwebermuseum Wuppertal

    MUELLER REPORT VOL. II
    Pia-Maria Michnik