Das Verschwinden des Handwerkers


Von:

Selina Kiel

Betreut durch:

Tobias Schalk

Tags

Typografie, Buchgestaltung, Fotografie

2022, (Leporello-)Buch

Das Verschwinden des Handwerkers:
Schuhabdrücke zeigen den Handwerkermangel in Deutschland

Die Arbeit ›Das Verschwinden des Handwerkers‹ folgt den Spuren der Handwerker auf einer Baustelle, bis diese verblassen und verschwinden.

<? $page->title() ?>
<? $page->title() ?>
<? $page->title() ?>

Das Buch zeigt auf 102 Seiten 100 Fotografien von Schuhabdrücken, welche Handwerker auf einer privaten Baustelle in Köln über die Zeit ihres Schaffens hinterlassen haben. Die Ordnung der Bilder folgt dabei dem Verlauf: ›gut sichtbar‹ bis ›nicht mehr zu sehen‹ und kommentiert dadurch das Dasein und Verschwinden von Handwerkern; Auf einer einzelnen Baustelle, aber auch das Verschwinden von handwerklichen Fachkräften in Deutschland allgemein.

<? $page->title() ?>

Aus dem 31 x 43cm großen Buch entfaltet sich eine etwa 30m lange Bildstrecke.

<? $page->title() ?>

Entstanden in der Veranstaltung: ›mediate the followed (thing)‹
im Wintersemester 2022-23

Zurück zur Projektübersicht.
Weitere Projekte MEDIENDESIGN + DESIGNTECHNIK:

  • Das Verschwinden des Handwerkers

    Tabuthema Fehlgeburt
    Wibke Warncke

  • Das Verschwinden des Handwerkers

    Die Phasen des Lebens bis hin zum Tod
    Janina Stauffenberg

  • Das Verschwinden des Handwerkers

    Alltag
    Roxana Narr

  • Das Verschwinden des Handwerkers

    Was man nicht kennt, glotzt man an.
    Alissa Schilling