Design audiovisueller Medien kombiniert mit...

Der Teilstudiengang ›Design Audiovisueller Medien‹ (DAM) bietet mit seinen Kombinations- und Wahlmöglichkeiten im Kombinatorischen Studiengang Bachelor of Arts eine enorme Bandbreite an Perspektiven und Schwerpunktbildungen auf die berufliche Tätigkeit. Neben den gestalterischen Arbeitsfeldern als DrehbuchautorIn, RegisseurIn, RedakteurIn oder JournalistIn, sowie BildgestalterIn, SzenenbildnerIn, EditorIn oder SounddesignerIn in der Filmproduktion, bieten sich hier den AbsolventInnen Betätigungsfelder in den Agenturen, Designbüros und Verlagen. Vor Studienbeginn müssen Bewerber*innen Ihre künstlerisch-gestalterische Eignung nachweisen. Weitere Infos dazu finden Sie unter dam.uni-wuppertal.de/bewerben.

... Mediendesign und Designtechnik - ›Profil Design audiovisueller Medien‹

In dem ›Profil Design audiovisueller Medien‹, dass die Teilstudiengänge ›Mediendesign und Designtechnik‹ (MED) und ›Design Audiovisueller Medien‹ (DAM) zu einem vollumfänglichen Designstudium zusammenfasst, sind es Schnittstellenqualifikationen zwischen Design und Film. Aus dieser Interdisziplinarität speisen sich vielfältige neue Berufsfelder in diesem differenzierten Arbeitsprozess der Bewegtbildproduktion im Rahmen einer selbstständigen Tätigkeit oder in Wirtschaftsunternehmen wie Filmproduktionen, Designagenturen und Verlagen, sowie in kulturellen und staatlichen Einrichtungen. Vor Studienbeginn müssen Bewerber*innen Ihre künstlerisch-gestalterische Eignung für die beiden Teilstudiengänge separat nachweisen. Weitere Infos dazu finden Sie unter med.uni-wuppertal.de/bewerben und unter dam.uni-wuppertal.de/bewerben.

... Farbtechnik/ Raumgestaltung/ Oberflächentechnik - ›Profil Szenografie‹

Das ›Profil Szenografie‹ kombiniert die Teilstudiengänge ›Farbtechnik/ Raumgestaltung/ Oberflächentechnik‹ (FRO) mit ›Design Audiovisueller Medien‹ (DAM). Die Studierenden erwerben Kompetenzen, die zu einer eigenständigen und grundlegenden Auseinandersetzung mit dem Thema Raum befähigen. Den Absolventinnen und Absolventen bieten sich Betätigungsfelder im arbeitsteiligen Prozess des Szenenbildes an Theatern, in Film- und Fernsehproduktionen sowie bei Ausstellungen und Messen. Vor Studienbeginn müssen Bewerber*innen Ihre künstlerisch-gestalterische Eignung für die beiden Teilstudiengänge separat nachweisen. Weitere Infos dazu finden Sie unter fro.uni-wuppertal.de/bewerben und unter dam.uni-wuppertal.de/bewerben.

... Kunst

Die Kombination des Teilstudiengangs Design Audiovisueller Medien mit dem Teilstudiengang Kunst befähigt die Absolventinnen und Absolventen in besonderer Weise zu experimentellem, kreativem Arbeiten in vielfältigen Berufsfeldern des konzeptionellen und medialen Designs sowie der audiovisuellen Medienkunst. Vor Studienbeginn müssen Bewerber*innen Ihre künstlerisch-gestalterische Eignung für die beiden Teilstudiengänge separat nachweisen. Weitere Infos dazu finden Sie unter kunst.uni-wuppertal.de und unter dam.uni-wuppertal.de/bewerben.

... Germanistik, Geschichte, Philosophie, Politikwissenschaft, Anglistik/Amerikanistik, Französisch oder Spanisch

Die Fächerkombination des Teilstudiengangs Design Audiovisueller Medien mit einem der Teilstudiengänge aus den Geisteswissenschaften wie beispielsweise Germanistik, Geschichte, Philosophie, Politikwissenschaft sowie Anglistik/Amerikanistik, Französisch und Spanisch stärkt die fundiert inhaltliche Auseinandersetzung mit Themen und Entwicklungen von gesellschaftlicher Relevanz, die in der Projektarbeit zum Gegenstand der filmischen Beschäftigung werden. Damit nimmt die Kombinatorik in besonderer Weise auf die Anforderungen künftiger Berufsfelder im Bereich der Autorenschaft, der Stoffentwicklung und des Journalismus Bezug.

... Wirtschaftswissenschaften

Die Fachkombination des Teilstudiengangs Design Audiovisueller Medien mit den Wirtschaftswissenschaften befähigt zur Tätigkeit innerhalb der Film- und TV-Produktion. Eine reichhaltige Bandbreite von Betätigungsfeldern zwischen Entwicklung, Finanzierung, Realisierung und Vermarktung von Filmprojekten stehen den Absolventinnen und Absolventen offen. Hier sind es Berufsbilder wie ProduzentIn, ProducerIn, HerstellungsleiterIn, ProduktionsleiterIn oder DistributorIn.