Toolkit Buchbinden


Von:

Franziska Györfi

Betreut durch:

Prof. Kristian Wolf, JProf. Dr. Christoph Rodatz

Wie kann mit einem Toolkit ein altes Handwerk für eine junge Zielgruppe modern und ansprechend gestaltet werden, um einerseits den wertigen und besonderen Charakter der Bücher und des Buchbinderhandwerks darzustellen, gleichzeitig aber auch einen Überblick über die Möglichkeiten der Buchbinderkunst zu geben. Wie kann Wissen zu verschiedenen Bindungstechniken vermittelt und letzten Endes noch all das an Werkzeugen und Materialien bereitgestellt werden, was für den Einstieg ins Buchbinden benötigt wird und den „Anwender“ strukturiert in das Thema einführen?

Ziel des Themas ist es also einer jungen Zielgruppe - in erster Linie Studenten der Designstudiengänge- ein altes Handwerk wieder nahe zu bringen und handwerkliche Fertigkeiten zu vermitteln, um als Inspiration und Unterstüzung - kreativer (und zweitrangig auch finanzieller) Natur- für die Gestaltung der eigenen Arbeiten zu dienen.

Die Zielgruppe eines solchen Toolkits sind in erster Linie, aufgrund der eigenen Erfahrung, Studenten der Designstudiengänge, aber auch andere Menschen der jüngeren Generationen, welche das Interesse an analogem, handwerklichem Arbeiten (wieder-)entdeckt haben und einen Einstieg in das Handwerk des Buchbindens wagen wollen.

Zurück zur Projektübersicht.
Weitere Projekte DESIGN INTERAKTIVER MEDIEN:

  • Toolkit Buchbinden

    gAPPless
    Julia Heinrich

  • Toolkit Buchbinden

    VR Baseball
    Marc Niclas Piesker, Yannic Hüttebräucker

  • Toolkit Buchbinden

    Wuppertal — Eine Stadt in Zahlen
    Desirée Knauer

  • Toolkit Buchbinden

    easyAntrag
    Marvin Link