YOU


Von:

Saskia Splittgerber

Betreut durch:

Prof. Kristian Wolf, Alice Rzezonka

Ein Informations- & Supportmedium für Hochsensibilität

.

Endgegner: Bachelorthesis. Freie Themenwahl und völlige Gestaltungsfreiheit. Das Thema Hochsensibilität beschäftigte mich schon eine ganze Weile bevor ich auf die naheliegende Idee kam zu diesem Thema auch meine Bachelorarbeit zu gestalten. Hochsensibilität bezeichnet einen Wesenszug bei dem Betroffene weniger gut ausgeprägte Wahrnehmungsfilter haben und schneller von Reizen überfordert und erschöpft sind. Eine App für eine genau definierte Zielgruppe zu entwickeln, für die es noch keine gab, spornte mich an. Neben der Betreuung meiner Thesis durch Herrn Prof. Wolf und wiss. MA Alice Rzezonka, holte ich mir die psychologische Beraterin Susanne Görlitz an meine Seite, die mich mit ihrer jahrelangen fachlichen Expertise zu dem Thema unterstützte. Es ist eine Arbeit entstanden, die ein absolutes Herzensprojekt von mir ist, die mich gestalterisch gefordert hat und die ein sehr feinfühliges Thema behandelt, welches in unserer Gesellschaft mehr Gehör verdient.

Das Hauptproblem liegt darin, dass Betroffene oft kein angepasstes Leben an ihre Hochsensibilität führen. Denn von klein auf bekommen hochsensible Personen von ihrem Umfeld stetig unintentional vermittelt, dass ihre besondere Sensibilität als Schwäche innerhalb der Strukturen einer neoliberalen Leistungshegemonie erachtet wird. Das fördert Stress dauerhaft, da ein nicht angepasstes Leben an die eigene Hochsensibilität geführt wird und das kann im schlimmsten Fall zu Burn-Out führen.

Ziel ist, dass hochsensible Nutzer mittels der App durch ihr körpereigenes Feedback nachhaltig lernen ihren Alltag so zu gestalten, dass dieser auf ihre individuelle Hochsensibilität abgestimmt ist und so Dauerstress vermindert werden kann und genügend Zeit für Ruhephasen im Alltag berücksichtigt werden. So kann präventiv eingegriffen werden und schwerwiegende Folgen, wie Burnout, im besten Falle vermieden werden.

Um das Ziel zu erreichen ist die App YOU entstanden. In der App kann sich sowohl über Hochsensibilität im allgemeinen informiert werden, als auch ein Selbsttest durchgeführt werden, welcher von der Psychologin und Begründerin Dr. Elaine N. Aron entwickelt wurde, um die eigene Hochsensibilität festzustellen. Die App wird mit einem bluetoothfähigen Wearable verbunden, welches in der Lage ist, die Herzratenvariabilität über den Tag hinweg zu messen.

So kann anhand der gemessenen Herzratenvariabilität festgestellt werden, ob sich die hochsensible Person in der Überreizung befindet und die integrierte Künstliche Intelligenz kann so unmittelbar reagieren und Hilfe durch beispielsweise eine Atemübung anbieten. Durch das Pflegen des Terminkalenders kann die Künstliche Intelligenz Termine und vergangene Termine mit der gemessenen Herzratenvariabilität vergleichen und so Empfehlungen für Terminverschiebungen und Ruhephasen vorschlagen.

Zurück zur Projektübersicht.
Weitere Projekte DESIGN INTERAKTIVER MEDIEN:

  • YOU

    Fernberührung
    Sophie Gnest

  • YOU

    gAPPless
    Julia Heinrich

  • YOU

    MUELLER REPORT VOL. II
    Pia-Maria Michnik

  • YOU

    Wuppertal — Eine Stadt in Zahlen
    Desirée Knauer