Bachelor-Thesis MED DAM DIM FRO

Die Anmeldung zur Abschlussarbeit ist in jedem Semester nur in einem vom Prüfungsausschuss festgelegtem Zeitraum in den Teilstudiengängen Mediendesign und Designtechnik (MED), Design Audiovisuelle Medien (DAM), Design Interaktiver Medien (DIM) und Farbtechnik/Raumgestaltung/Oberflächentechnik (FRO) möglich.

Folgender nächster Anmeldezeitraum ist geplant:
Anmeldung - 09.01.-12.01.2023 // Bearbeitung - 09.01.-09.05.2023
Bei Fragen zum Anmeldezeitraum wenden Sie sich bitte an den/die Vorsitzende des:
Fach-Prüfungsausschuss Mediendesign und Raumgestaltung.

Bitte beachten Sie, dass der finale Bearbeitungszeitraum der Bachelor-Thesis (Abschlussarbeit) offiziell vom Zentralen Prüfungsamt bekanntgegeben wird.
Nur der offiziell vom Zentralen Prüfungsamt bekanntgegebene Zeitraum ist bindend.
Beachten Sie hierfür die Hinweise zur ›Anmeldung der Abschlussarbeit‹ auf der Website des Zentralen Prüfungsamt zu Ihrem jeweiligen Teilstudiengang.

Mediendesign und Designtechnik

Für Studierende der PO 21 gilt:

Alle Modulabschlussprüfungen außer der Bachelor-Thesis sind uneingeschränkt wiederholbar. Eine Anmeldung der Prüfung über das Zentrale Prüfungsamt ist bei uneingeschränkt wiederholbaren Prüfungen nicht nötig. Beachten Sie unbedingt die Hinweise der jeweiligen Dozierenden zu Ablauf und Terminierung der jeweiligen Modulabschlussprüfung.

Hinweis zu PO21 Modul MED3 ›Geschichte und Theorie 1‹ & PO21 Modul MED10 ›Geschichte und Theorie 2‹:
In beiden Modulen besteht die Modulabschlussprüfung aus einer Hausarbeit, die aufbauend auf ein Angebot der Pflicht-Komponente MED3-a ›Designgeschichte‹ bzw. MED10-a ›Designtheorie‹ geschrieben wird. Beachten Sie, dass die Hausarbeit zusätzlich zu der unbenoteten Studienleistung in dem jeweiligen Angebot erbracht werden muss. Studierende müssen also je Komponente zwei Scheine (1x 2 LP unbenotete Studienleistung + 1x 2 LP MAP) bestehen. Diese werden seperat in Ihr Leistungskonto eingetragen.
Es ist möglich Angebote der genannten Komponenten nur als unbenotete Studienleistung zu studieren, ohne diese mit der MAP abzuschließen.

Für Studierende der PO 15 ist zu beachten:

Im Modul ›MDT1 Gestalterische Grundlagen des Mediendesigns‹ gibt es eine eingeschränkt wiederholbare Modulabschlussprüfungen (MAP).
Für das Bestehen dieser Klausurarbeit sind maximal 3 Versuche vorgesehen.

Die Anmeldung erfolgt über das Vorlesungsverzeichnis.

Alle anderen Modulabschlussprüfungen außer der Bachelor-Thesis sind uneingeschränkt wiederholbar. Eine Anmeldung der Prüfung über das Zentrale Prüfungsamt ist bei uneingeschränkt wiederholbaren Prüfungen nicht nötig. Beachten Sie die Hinweise der jeweiligen Dozierenden zu Ablauf und Terminierung der jeweiligen Modulabschlussprüfung.

Design Audiovisueller Medien

Alle Modulabschlussprüfungen außer der Bachelor-Thesis sind uneingeschränkt wiederholbar. Eine Anmeldung der Prüfung über das Zentrale Prüfungsamt ist bei uneingeschränkt wiederholbaren Prüfungen nicht nötig. Beachten Sie die Hinweise der jeweiligen Dozierenden zu Ablauf und Terminierung und der jeweiligen Modulabschlussprüfung.

Hinweis zu Prüfungen mit Filmpräsentation
Die Prüfungstermine sollten sich die Prüflinge ganztägig freihalten. Warum? Die Ergebnisse der filmpraktischen audiovisuellen Projekte werden in der Regel im Filmstudio auf großer Leinwand präsentiert. Diese Aufführung ist zwar nicht öffentlich, wenngleich diese sehr wohl den Moment markiert auf den die Produktion abzielt und zum ersten Mal in ihrer finalen Fassung einer Öffentlichkeit (von Studierenden) präsentiert wird. Daher ist die Prüfung selbst oftmals einen wichtiger Teil der Lehre bzw. des Lernprozesses und deswegen wird bei MAPs in DAM Wert gelegt auf die durchgängige Präsenz aller Prüflinge für möglichst umfassendes Feedback zu allen Filmprojekten.

Für die verbindliche Anmeldung werden die Filmdateien in der Regel eine Woche vor dem Prüfungstermin digital eingesammelt und später archiviert. Die Dozierenden kommunizieren dazu einen Link zu einem geteilten Sciebo-Ordner. In diesem Ordner befinden sich eine Anmeldeliste und ein Muster-Unterordner. Bei Gemeinschaftsprojekten genügt ein Zeileneintrag. Die Reihenfolge der Prüfungen richtet sich nach der Anmeldung. Abweichungen davon können nur am Prüfungstag im Einvernehmen mit allen Prüfungsteilnehmer*innen verabredet werden. Unentschuldigtes Fehlen ohne Abmeldung wird als mangelhafte Prüfungsleistung verbucht. Entsprechend dem Tabelleneintrag und Musterordner erstellen die Prüflinge Unterordner in den die Dateien hochgeladen werden.

Bei Filmen, die im Rahmen des Studiums entstehen, handelt es sich um Produktionen der Bergischen Universität Wuppertal und des Studiengangs Design Audiovisueller Medien mit allen damit verbundenen rechtlichen Konsequenzen für die öffentliche Nutzung und Distribution. Stellen Sie dem Film daher stets das animierte Logo des Studiengangs voran.

Filme entstehen selten ohne die Hilfe Dritter. Prüfungsleistungen werden aber individuell erworben. Es ist grundsätzlich möglich, dass ein Filmprojekt von einem einzelnen oder mehreren (max. drei Studierenden) zur Prüfung angemeldet wird. In beiden Fällen sind der Umfang und die Qualität des persönlichen Beitrags klar zu benennen. Dies geschieht zum einen über die „Credits“. Bitte halten Sie dafür exakt in diese Vorlage.

Leistungsnachweise sind ausgedruckt mitzubringen und zwar vollständig vorausgefüllt, samt Namen der Prüfer*innen und Prüfungsdatum, so dass diese nur noch die Note und die Unterschrift ergänzen müssen.

Design Interaktiver Medien

Alle Modulabschlussprüfungen außer der Bachelor-Thesis sind uneingeschränkt wiederholbar. Eine Anmeldung der Prüfung über das Zentrale Prüfungsamt ist bei uneingeschränkt wiederholbaren Prüfungen nicht nötig. Beachten Sie die Hinweise der jeweiligen Dozierenden zu Ablauf und Terminierung der jeweiligen Modulabschlussprüfung.

Hinweis zu PO21 Modul 3 "Geschichte und Theorie 1" & PO21 Modul 10 "Geschichte und Theorie 2"
In beiden Modulen besteht die Modulabschlussprüfung aus einer Hausarbeit, die aufbauend auf der jeweiligen Pflichtkomponente "Geschichte des Interface- und Interaktionsdesign" (Modul 3) bzw. "Theorie des Interface- und Interaktionsdesign" (Modul 10) geschrieben wird. Beachten Sie, dass die Hausarbeit zusätzlich zu der unbenoteten Studienleistung in dem jeweiligen Seminar erbracht werden muss. Studierende müssen also zwei Scheine (1x 2 LP unbenotete Studienleistung + 1x 2 LP MAP) bestehen. Diese werden seperat in Ihr Leistungskonto eingetragen.

Farbtechnik/Raumgestaltung/Oberflächentechnik

Ausführliche Hinweise zu den MAPs finden Sie hier.