gAPPless


Von:

Julia Heinrich

Betreut durch:

Prof. Kristian Wolf

Entwicklung & Konzeption einer didaktischen App zum Mathe-Lernen

gAPPless ist eine mobile Lernanwendung, die die Lücken der Schüler*innen im Schulfach Mathematik auf spielerische Art schließt, indem sie die Inhalte anhand interaktiver und dynamischer Visualisierungen verständlich zur Geltung bringt. Mit Hilfe der App sollen mathematische Grundvorstellungen entwickelt werden, die wichtig für das Verständnis und für den weiteren Verlauf des Mathematik-Unterrichts sind. Fehlen diese, entstehen im Laufe der Jahre bei vielen Schüler*innen immer mehr Wissenslücken, die nicht dauerhaft durch pures Auswendiglernen nach Schema F ersetzt werden können.

Die „Verstehens-App“ enthält keine abstrakten Aufgaben oder rein mathematische Formeln, sondern fokussiert sich ausschließlich auf einen lebensnahen Kontext. Das heißt, dass die Aufgaben in allen Lernphasen nach einem bestimmten Thema ausgerichtet sind, das die Schüler*innen unmittelbar nach der Anmeldung frei wählen können. Das Angebot orientiert sich dabei an den aktuellen Interessen der Lernenden (wie zum Beispiel die Themen Musik, Reisen, Technik etc.). Mit der erforderlichen Registrierung bzw. Anmeldung können die Schüler*innen das Lernen immer wieder pausieren und wieder aufnehmen. Ihren Lernstand können sie somit speichern und in den Kontoeinstellungen überprüfen.

Innerhalb eines gewählten Themas gibt es eine weitere Unterteilung in vier mathematische Bereiche, die sich auch farblich unterscheiden: Algebra, Geometrie, Stochastik und Funktionen. Jedes mathematische Unterthema enthält sowohl eine Entdecken- Funktion, als auch eine Aufgaben-Funktion. Während die Entdecken-Funktion zunächst einen mathematischen Sachverhalt einleitet, Schritt für Schritt erläutert und durch kleinere Übungen festigt, dient die Aufgaben-Funktion dazu, das frisch neu erlernte Wissen zu vertiefen und auf verschiedenste Art zu wiederholen. Die farbenfrohen Illustrationen sollen dabei zum einen das Verständnis unterstützen, zum anderen auch die Motivation der Lernenden steigern.

Motivieren sollen auch die Belohnungen, die die Schüler*innen nach dem Bearbeiten der Entdecken- bzw. Aufgaben-Funktionen erhalten. Diese sind individuell dem gewählten Thema angepasst. Beispielsweise erhalten Schülerinnen und Schüler passend zum Thema Reisen nach dem Entdecken einen Reisepass, mit dem sie die Reise der Aufgaben-Funktion antreten können. Nach erfolgreichem Abschluss aller Aufgaben erwerben sie ein Foto der Reise in Form eines Polaroids. Sie können dabei auch selbst ein Foto mit dem Tablet machen und dieses in das vorgefertigte Polaroid einsetzen. Die Lernenden müssen nicht bei einem Thema bleiben. Sie können nach dem Bearbeiten einer Aufgabe beliebig wechseln.

Zurück zur Projektübersicht.
Weitere Projekte DESIGN INTERAKTIVER MEDIEN:

  • gAPPless

    Fernberührung
    Sophie Gnest

  • gAPPless

    easyAntrag
    Marvin Link

  • gAPPless

    Wuppertal — Eine Stadt in Zahlen
    Desirée Knauer

  • gAPPless

    YOU
    Saskia Splittgerber