Arrenbattle


Von:

Marvin Link, Yannic Hüttebräucker

Links:

https://arrenbattle.de/

Tags

Semesterprojekt

Das Quartier Arrenberg tritt an in Schere, Stein, Papier. Arrenbattle ist das Duell zwischen der Nord- und Südseite des Viertels. Getrennt durch die Wupper erhalten beide Teile ihre eigenen QR-Codes. Sechs Tage lang können die Bewohner*innen die Plakate in ihren Straßen scannen und online gegen eine Person von der anderen Seite spielen. Die Siege der Nachbarschaften werden gezählt und gegenübergestellt. Zum Finale werden alle Codes aktualisiert und die siegreiche Seite geehrt. Gemeinsam können beide Teile des Arrenbergs auf den Wettstreit zurückblicken und nachverfolgen, wer das Rennen gemacht hat.

Inmitten der Corona-Pandemie bietet das Arrenbattle einen spielerischen Wettkampf, der mit knapp 300 Partien die Arrenberger:innen verbindet. Das eigene Quartier mit neuen Augen sehen, mit den Menschen im Viertel eine Runde Schere, Stein Papier austragen: Das machen die beiden Studenten um Ostern 2021 möglich. Essentiell ist dabei die Verknüpfung von realer und digitaler Öffentlichkeit, um die Bewohner:innen einzubinden.

Zurück zur Projektübersicht.
Weitere Projekte Public Interest Design:

  • Arrenbattle

    Tatort Hofaue – Eine Möglichkeitsgeschichte
    Leonie Wendel, Lea Richter und Linda Stamm

  • Arrenbattle

    Entwerfen vor dem Wegwerfen
    Celia Wagner

  • Arrenbattle

    Trink Genosse
    Kai Berthold, Hilmar Korth & Arno Stallmann

  • Arrenbattle

    Eine historisch räumliche Aneignung des Quartiers Hofaue
    Arne Kamola & Elvine Kamola